AKAP Pflegedienst - seit 1991 ein Begriff für gute Pflege

Im Jahr 1991 wurde die AKAP von Schwester Maria Hämmerle gegründet. Als examinierte Kinderkrankenschwester arbeitete sie zu der Zeit im Nachtdienst im Kreiskrankenhaus Reutlingen. Anfang Juli 1995 war der Betrieb auf eine stattliche Größe angewachsen. Neben ihrem unermüdlichen Einsatz im Pflegedienst, verfolgte sie mit Interesse und Engagement die Entwicklung in der Gesundheitspolitik. Ende 1995 wurde sie zur Landessprecherin ihres Berufsverbandes gewählt und hatte 1 Sitz im Bundesgesamt-Vorstand inne. Somit erfährt sie Gesetzesänderungen aus erster Quelle und kann eventuellen Problemen rechtzeitig entgegenwirken.

Im Oktober 1997 wurde von der AKAP die häusliche Intensiv-Kinderkrankenpflege "Kiki" gegründet. "Kiki" betreut kranke Kinder, vom Neugeborenen bis ins Jugendalter zu Hause in der gewohnten Umgebung und arbeitet im Kreis Tübingen/Reutlingen, bei intensivpflichtigen Kindern überregional. Seit Februar 1999 verwaltet sich "Kiki" selbst.

Seit 01.01.2000 wurde die Einzelfirma von Frau Hämmerle in die AKAP Pflegedienst GmbH umgewandelt. Somit wurden die Verantwortungsgebiete neu festgelegt.

Verantwortlich für die Geschäftsleitung ist Frau Brigitte Lumpp.

Trotz vieler Höhen und Tiefen hat sich die AKAP bis heute zu einem soliden, beständigen und über den Kreis Reutlingen hinaus bekannten Pflegedienst mit einem Mitarbeiterstamm von über 30 Mitarbeitern entwickelt.